Geschichte und Entstehung

Das Kinderheim ist eigentlich ein buddhistisches Kloster. Als in den 70er Jahren Soldaten hilflose Waisenkinder aus den Bergregionen zu Burma, Laos und Kambodscha mitbrachten, nahm die Geschichte ihren Anfang. Die Mönche in diesem Kloster nahe Ayutthaya nahmen sich der Kinder an und gaben ihnen ein neues Zuhause. Als dies bekannt wurde, brachten die Soldaten immer mehr Waisenkinder zu ihnen. 

 

Heute werden dort täglich ca. 500 Kinder versorgt, wovon ca. 350 Kinder dort leben.

Das Kloster erhält keine staatliche Unterstützung und ist ausschliesslich auf Spendengelder angewiesen. Unter einfachsten Bedingungen kümmern sich rund 20 Mönche und eine paar Helferinnen um die Kinder im Alter zwischen 6 und 18 Jahren.

Quickinfo

Das nächste ThaiCharity Turnier findet Samstag,
22. August 2020 statt.
Zur Turnieranmeldung.

Gönnermitglied werden

Werde Gönnermitglied und hilf uns dabei hilfsbedürftige Kinder in Thailand zu unterstützen. Mehr Informationen

Spenden

Wir freuen uns über jede finanzielle Unterstützung und garantieren, dass sämtliche Spendengelder vollumfänglich dem Kinderheim zukommen.

Jetzt spenden